rundreisen-thailand

rundreisen

Issan

Der Nordosten Thailands, Isaan, gilt immer noch als Geheimtipp für alle Reisenden, die sich in diesem ansonsten touristisch weitgehend erschlossenen Land Ursprünglichkeit, Ruhe sowie einzigartige Naturimpressionen wünschen. Denn im Isaan warten endlose Reisfelder, eindrucksvolle Hochebenen und freundliche Menschen auf die BesucherInnen. Die Bevölkerung besteht zu weiten Teilen aus Laoten und in der Regel werden Isan, welches der laothischen Sprache sehr nahekommt, oder Khmer gesprochen. Die Einheimischen leben größtenteils in ärmlichen Verhältnissen, da die Landwirtschaft als Haupteinnahmequelle nur wenig einbringt.

Wer Isaan bereist, hat aufgrund der Sprache, Kultur sowie der vergleichsweise einfachen Infrastruktur oft den Eindruck, sich in einem vollkommen anderen Land zu befinden. Die Menschen zeichnen sich durch eine natürliche Offenheit und Freundlichkeit aus und auch wenn die Englischkenntnisse der Einheimischen oftmals eher dürftig sind, wird man keine Schwierigkeiten haben, Kontakte zu knüpfen. Wer den Isaan auf eigene Faust entdecken möchte, erreicht die Region mit Bus oder Bahn von Bangkok aus innerhalb von rund sieben Stunden. Alternativ besteht die Möglichkeit, an einer der facettenreichen Rundreisen Thailand teilzunehmen, welche neben einer kompetenten Reiseleitung und einem reibungslosen Ablauf auch abwechslungsreiche Eindrücke versprechen.

Der Isaan als attraktive Reisedestination

reifeldDies erweist sich nicht zuletzt für Reisende, die über ein begrenztes zeitliches Budget verfügen, als Vorteil. Doch auch wenn man sich Planung und Organisation sparen und trotzdem sichergehen möchte, dass der Urlaub im Isaan zu einem einzigartigen Erlebnis wird, bietenRundreisen Thailand eine attraktive Option. Schließlich handelt es sich bei den Reiseleitern in der Regel um erfahrene und ortskundige Einheimische, welche über umfangreichere und aktuellere Informationen verfügen als die gedruckten Reiseführer, die einen auf einer selbstständig organisierten Tour begleiten. Und allein die Tatsache, dass man sich auf seiner Reise weder um Unterkunft noch Transport sorgen muss, ermöglicht eine unbeschwerte Auseinandersetzung mit all den Reizen, welche die Region für ihre Gäste bereithält.

Da Liebe bekanntermaßen durch den Magen geht, sollte man sich in diesem Zusammenhang keinesfalls die für diese Region Issan typischen kulinarischen Delikatessen entgehen lassen. Diese weichen erheblich von den gewohnten thailändischen Spezialitäten ab und fallen oftmals einfacher, aber dabei nicht weniger schmackhaft aus. Empfehlenswert ist vor allem der scharf gewürzte Papayasalat 'Somtam', welcher mit dem allgegenwärtigen Klebereis serviert wird.

Eine Rundreise im Isaan -

Der Facettenreichtum der Rundreisen Thailand wird am Besten anhand eines Beispiels deutlich. Eine besonders beliebte Route beginnt in Bangkok und führt über Ayutthaya, Korat, Surin, Khong Chiam, Nakhon Phanom, Udon Thani und von dort zurück in die thailändische Hauptstadt. In nur knapp einer Woche wird den TeilnehmerInnen ein nahezu spektakuläres Programm geboten, welches mit der Besichtigung eines der wichtigsten historischen Denkmäler Thailands, der Hauptstadt des einstigen Königreichs Siam, Ayutthaya, einem Abstecher zum Phimai Historical Park mit seinen eindrucksvollen Bauwerken im Khmer-Stil sowie einem Besuch des Pha Taem Nationalparks einige der wichtigsten kulturellen und landschaftlich schönsten Stationen der Region enthält

Zu den geografischen und natürlichen Highlights zählen hier sicherlich eine Bootsfahrt auf dem Mekong-Fluss mit Blick auf Laos bzw. Kambodscha sowie die Fahrt durch endlose Reisfelder. Weitere Attraktionen auf dieser Reise durch den Isaan sind der Besuch des Dorfes Dan Kwian, welches vor allem für die Herstellung von Töpferwaren bekannt ist, sowie eine Besichtigung des auf kambodschanischem Boden befindlichen Tempels 'Khao Phra Viharn'.

rundreisen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf