rundreisen-thailand

rundreisen

Sukhothai in Thailand

Wer in seinem Thailand-Urlaub mehr über die Geschichte und Kultur seines Gastlandes erfahren möchte, dem sei eine der interessanten Rundreisen Thailand empfohlen, welche ihre TeilnehmerInnen in die faszinierende Welt des alten Siam entführen. Besonders beliebt ist in diesem Zusammenhang die Route Bangkok - Ayutthaya - Sukhothai - Chiang Mai, welche abgesehen von einer abwechslungsreichen Landschaft und den noch heute genutzten glitzernden Tempelanlagen auch Einblicke in den verblichenen Glanz einstiger Königsstädte gewährt. In einem Zeitraum von nur fünf Tagen werden den Teilnehmern die wichtigsten kulturellen Highlights des Landes geboten und damit eine grundlegende Basis für eigenständige Erkundungen gelegt.

Natürlich gibt es eine Fülle an unterschiedlichen Reisen, welche sich unter anderem durch eine abwechslungsreiche Palette an Unterkunft und Transportmitteln sowie eine harmonische Mischung aus verschiedenen und oft frei wählbaren Programmelementen auszeichnen. Möchte man also in relativ kurzer Zeit möglichst viel von seiner Reisedestination kennenlernen, so wird man auf einer Rundreise gewiss auf seine Kosten kommen. Und auch wenn die heutige Hauptstadt Thailands, die einstige Königsstadt Ayutthaya sowie die sogenannte 'Rose des Nordens', Chiang Mai, zweifellos eine Fülle unterschiedlicher Attraktionen bereithalten, soll vor allem das einstige Königreich Sukhothai im Zentrum des folgenden Beitrags stehen.

Wissenswertes rund um Sukhothai

Sukhothai liegt im Norden Thailands und lässt sich von Bangkok aus in etwa 7 Stunden mit Bus oder Bahn erreichen. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen Flug zu buchen, welcher einen innerhalb von 1,5 Stunden in die Nähe der Ruinen des einstigen Königreichs befördert. Das zu einem historischen Park umfunktionierte Gelände befindet sich rund 12 Kilometer vom Stadtzentrum des modernen Sukhothai entfernt. Der Vorteil der oben erwähnten Rundreisen Thailand besteht nicht zuletzt darin, dass lange Fahrtzeiten vermieden werden und man sich der Ruinenstadt, welche heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, in mehreren Etappen nähert.

Der Park wurde 1987 errichtet und ist allein aufgrund seiner monumentalen Buddhastatuen eindrucksvoll. Auch die für diese Periode bezeichnende Lotus-Form der Stupas ist sehenswert. Wer in puncto Reisezeit flexibel ist, der sollte sich einen Besuch während des thailändischen Lichterfestes 'Loy Kratong' nicht entgehen lassen, denn dann entfalten die verblichenen Reste des alten Sukhothai, welches von vielen Thailändern als erstes Königreich und damit als Geburtsstätte ihres Landes betrachtet wird, im Glanz unzähliger Kerzen ihre ganze Pracht.

Von den Vorzügen einer organisierten Reise ins historische Zentrum Siams

Auch wenn man es vorzieht, ein neues Land und seine Kultur auf eigene Faust zu erkunden, bietet sich gerade hinsichtlich der facettenreichen Hintergründe einer jahrhundertealten Geschichte die Teilnahme an einer der ausgesprochen informativen Rundreisen Thailand an. Denn so interessant ein Aufenthalt in Sukhothai auch sein mag, so schnell stellt sich angesichts der Fülle an Informationen und historischen Daten auch ein Gefühl der 'übersättigung' ein.

Hier erweist sich eine kompetente und erfahrene Reiseleitung als ausgesprochen vorteilhaft, denn neben der ohnehin in das Reiseprogramm integrierten Führung durch die wichtigsten Teile des weitläufigen Geländes besteht auch die Möglichkeit, eine umgehende Antwort auf alle vor Ort aufkommenden Fragen zu erhalten. Zudem zeichnen sich Rundreisen vor allem durch eine wohldurchdachte Mischung verschiedener Programmbausteine aus, welche verhindern, dass man von den unzähligen Eindrücken überwältigt wird. Abgesehen davon kann man ganz in diese fremdartige faszinierende Welt des alten Sukhothai eintauchen, da man sich um die konkrete Reiseplanung keinerlei Gedanken machen muss.

rundreisen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf