goldenes dreieck

rundreisen

Thailand Goldenes Dreieck

Thailand bietet es doch sowohl jeden denkbaren Komfort, paradiesische Inseln, märchenhafte Bauwerke und faszinierende Zeugnisse vergangener Königreiche. Wer einmal hier war, kommt in der Regel immer wieder, denn ein einziger Aufenthalt erweist sich als zu kurz, um die Fülle an Attraktionen, die Thailand zu bieten hat, kennenzulernen. Gegenwärtig erfreut sich das in der Tourismusbranche lange Zeit als Stiefkind behandelte Nordthailand wachsender Beliebtheit, da es mit einem facettenreichen Angebot an Trekking-Touren, Dschungelwanderungen, Floßfahrten und anderen Outdoor-Aktivitäten lockt und damit ganz im Trend der Zeit liegt. nordthailand

Wer Nordthailand ganz authentisch erleben möchte, hat die Möglichkeit, eine der zahlreichen attraktiven Rundreisen in die Grenzregion der Länder Thailand, Myanmar und Laos, welche auch als Goldenes Dreieck bezeichnet wird, zu buchen. Doch was verbirgt sich eigentlich genau hinter dem geheimnisvollen Namen Goldenes Dreieck?

Diese Region im Norden Thailands geriet in der Vergangenheit vor allem durch den Anbaus von Schlafmohn sowie der Produktion von Heroin in Verruf. Noch heute kann man einige der hier lebenden Bergstämme beim traditionellen Opiumkonsum beobachten. Da der Mohnanbau jedoch in Thailand inzwischen gesetzlich verboten ist, hat sich die mit dem Drogenhandel einhergehende Kriminalitätsrate erheblich reduziert. Stattdessen erweist sich die als Goldenes Dreieck bezeichnete Region nun als attraktives Ziel für Alternativreisende, welche neben einzigartigen Naturimpressionen auch authentische Einblicke in Leben und Kultur der hier ansässigen Bergvölker ( Mae Hong Son )gewinnen möchten. Die Vorteile einer Rundreise ins Goldene Dreieck liegen in diesem Zusammenhang klar auf der Hand. Schließlich ermöglicht sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, in einem relativ kurzen Zeitraum ausgesprochen viel von der Zielregion zu entdecken.

Doch auch bei einem vorgegebenen Programm zeichnen sich Rundreisen in Nordthailand vor allem durch eine ausgewogene Kombination aus entspannenden und abenteuerlichen Elementen aus. So kann eine Rundreise zum Goldenen Dreieck beispielsweise einen interessanten Aufenthalt in der thailändischen Kulturmetropole Chiang Mai mit ihren Handwerksdörfern und den Besuch eines Elefantencamps sowie eines Naturschutzprojekts in Doi Sakhet beinhalten. Weitere Highlights sind der Genuss regionaler Delikatessen in der nördlichsten Stadt Thailands, Mae Sai, welche zudem mit einer Fülle an kunstgewerblichen Produkten lockt, die Fahrt zum Aussichtspunkt mit Blick auf den Mekong und das Dreiländereck ( Goldenes Dreieck )sowie der Besuch der Akha-Bergvölker.

rundreisen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf